ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Präambel

Mit den AGB soll ein gerechter Interessenausgleich zwischen Dienstleisterin und Kundschaft erreicht werden.

I. Definitionen

  1. Arbeit. Der Ausdruck «Arbeit» bezeichnet das Ergebnis einer vom Dienstleisterin für die Kundin gemäss der zwischen den Parteien getroffenen Vereinbarung geleisteten Arbeit. Diese Arbeit umfasst unter anderem das Erstellen von Konzepten, Fotografien, Bewegtbildern, Design, Webseiten, Grafiken, Illustrationen, sowie weiteren Inhalten.

  2. Die «Dienstleisterin» ist die für die Leistung der vereinbarten Arbeiten beauftragte Person. Der Begriff «Dienstleisterin» bezieht sich in diesen AGB selbstverständlich auf Personen beider Geschlechter. Sie ist «Urheberin» des Werks.

  3. Die «Kundin» ist die Person, die die Arbeit bei der Dienstleisterin bestellt. Der Begriff «Kundin» bezieht sich in diesen AGB selbstverständlich auf Personen beider Geschlechter.

  4. Die «Parteien» sind die Dienstleisterin und die Kundin.

  5. Werk / Exemplare der Arbeit. Jede Wiedergabe der Arbeit in analoger oder digitaler Form auf einem (Daten-)Träger (insbesondere auf Papier, Computerfestplatte, USB-Stick, usw.) oder online (insbesondere in Clouds, Computernetzwerken, auf Webseiten, usw.) gilt als «Werk» oder «Exemplare der Arbeit».

 

II. Angebot und Auftragserteilung

  1. Sämtliche Angebote von Olivia Hager, insbesondere auf der Webseite oder Flyer, sind unverbindlich.

  2. Olivia Hager behält sich ausdrücklich das Recht vor, Preisänderungen mit sofortiger Wirkung vorzunehmen.

  3. Offerten von Olivia Hager haben, sofern nichts anderes erwähnt wird, eine verbindliche Gültigkeitsdauer von 30 Tagen.

  4. Eine definitive Auftragsvereinbarung kommt erst zustande, wenn diese durch beide Parteien bestätigt wurde und ggf. eine Anzahlung getätigt wurde.

  5. Olivia Hager behält sich das Recht vor, Aufträge abzulehnen bzw. bestimmte Bedingungen an die Aufträge zu knüpfen. Diese werden ausdrücklich vereinbart.

  6. Alle Inhalte wie z.B. Logo, Bilder, Texte auf ohager.com sind geistiges Eigentum von Olivia Hager und dürfen nicht ohne Genehmigung vervielfältigt werden.

 

III. Ausführung der Arbeit

a. Gestaltung, Equipment und Hilfspersonen

  1. Vorbehältlich schriftlicher Vorgaben der Kundin bleibt die Gestaltung der Arbeit voll und ganz dem Ermessen der Dienstleisterin überlassen. Primär steht ihr die alleinige Entscheidung über die technischen und künstlerischen Gestaltungsmittel, wie zum Beispiel Beleuchtung und Bildkomposition, und die Auswahl der Mittel zu deren Umsetzung zu. Reklamationen bezüglich der Auffassung sowie der künstlerisch-technischen Gestaltung sind ausgeschlossen.

  2. Das Equipment, das für die Ausführung der Arbeiten erforderlich ist, wird von der Dienstleisterin gestellt.

  3. Bei der Ausführung der vereinbarten Arbeiten kann Olivia Hager Hilfspersonen ihrer Wahl einsetzen.

 

b. Voraussetzung und Stornierung

  1. Vorbehältlich gegensätzlicher schriftlicher Vereinbarung ist die Kundin dafür verantwortlich, dass die zur vereinbarten Arbeit nötigen Voraussetzungen, wie Orte (Locations), Gegenstände und Personen rechtzeitig zur Verfügung stehen.

  2. Sagt die Kundin einen Auftragstermin ab oder kommt seinen Verpflichtungen gemäss Ziffer III.b.1. nicht nach:

    1. wird wenn möglich ein Ersatztermin vereinbart.

    2. hat Olivia Hager Anspruch auf die bereits angefallenen Kosten (inkl. Drittkosten).

    3. wird der Termin kurzfristig verschoben oder gänzlich abgesagt, so steht Olivia Hager eine Entschädigung zu:

      1. bei Verschiebung / Absage von unter zwei Wochen vor dem vereinbarten Termin:
        10% des Honorars*

      2. bei Verschiebung / Absage von unter zwei Tagen (48 Stunden) vor dem vereinbarten Termin:
        50% des Honorars*

    4. wird der Termin unter einer Stunde vor dem vereinbarten Termin verschoben / abgesagt oder gar ohne Rückmeldung vom Kunden nicht wahrgenommen, so steht Olivia Hager eine Entschädigung von:
      100% des Honorars* zu.

* welches gemäss Tarif für die Ausführung der ausgefallenen Aufnahmesitzung geschuldet wäre.

  1. Die Regeln der Ziffer III.b.2. gilt auch, wenn eine Fotografie- oder Film-Aufnahmesitzung weniger als zwei Tage vor Beginn der Aufnahmesitzung wegen ungünstiger Wetterverhältnisse auf ein späteres Datum verschoben wird.

 

c. Vergütung von Leistungen

  1. Für die angebotenen Produkte und Dienstleistungen wird entweder eine Pauschale oder ein Zeithonorar vereinbart.

  2. Die Preise verstehen sich in Schweizer Franken (CHF).

  3. Bei grössere Aufträgen ist eine Anzahlung von etwa 25 % – 75 % des Gesamtvolumens üblich.

  4. Die Nebenkosten (Reisekosten, Spesen, Requisiten, Mieten, usw.) sind von der Kundin zu tragen.

  5. Die vereinbarten Preise sind Endpreise. Es wird keine MwSt. ausgewiesen.

  6. Aufträge sind innerhalb 14 Tagen nach Ausstellung der Rechnung ohne Abzug zu bezahlen.

  7. Bei Zahlungsverzug bleibt es Olivia Hager vorbehalten, zusätzlich zum vereinbarten Honorar Mahnspesen zu verlangen.

  8. Wünscht die Kundin während oder nach der Produktion Änderungen, so hat dieser die Mehrkosten zu tragen.

 

IV. Haftung der Dienstleisterin

  1. Die Dienstleisterin haftet, einschliesslich einer Mängelhaftung, nur für vorsätzliches und grob fahrlässiges Verhalten. Die Haftungsbeschränkung gilt auch für das Verhalten seiner Angestellten und Hilfspersonen.

  2. Die Kundin hat Mängelrügen innerhalb von sechs Werktagen ab Lieferdatum des Werks schriftlich geltend zu machen, ansonsten gilt die Arbeit als genehmigt und es können keine Ansprüche mehr geltend gemacht werden.

 

V. Verwendung der Arbeit durch die Kundin

 

a. Im allgemeinen

  1. Die Kundin darf die Arbeiten nur zu dem mit Olivia Hager vereinbarten Zweck und für den vereinbarten Zeitraum verwenden. Ist kein solcher Zeitraum vereinbart worden, bestimmt sich die Dauer nach dem Zweck des Auftrages. Jede vereinbarungswidrige Verwendung verpflichtet die Kundin, Olivia Hager eine Entschädigung in der Höhe von 150 % des gemäss zur Zeit des Vertragsschlusses geltenden Tarifs dafür geschuldeten Entgelts zu bezahlen.

  2. Die Kundin hat bei der mit Olivia Hager bestimmten Verwendung des Werks – wenn nicht anderweitig vereinbart – ihren Namen in geeigneter Form zu erwähnen und wenn möglich zu verlinken. Mögliche Vermerke sind ©, „Alle Rechte bei …“ oder deren andere übliche. Bei Weglassung des Vermerks schuldet der Kunde zusätzlich zum vereinbarten Honorar eine Entschädigung im Umfang von 50 % des Honorars, welches für die widerrechtliche Verwendung der Arbeit gemäss dem zur Zeit des Vertragsschlusses geltenden Tarifs zu bezahlen wäre.

VI. Verwendung der Arbeit durch die Urheberin

  1. Entstandene Arbeiten, sowie deren Making-of-Produktionen, darf Olivia Hager zeitlich und geografisch unbeschränkt, sowie digital und analog für eigene Zwecke verwenden, insbesondere auf der eigenen Webseite, in Portfolios, auf Social Media Kanälen, auf Flyern, etc. Waren in der Produktion Dritte wie z.B. Stylisten, Researcher, Copywriter etc. beteiligt, so dürfen diese die entstandenen Arbeiten ebenso für eigene Zwecke verwenden.

  2. Wurde im Einzelfall schriftlich ausdrücklich vereinbart, dass der Kunde das Urheberrecht an den entstandenen Arbeiten erhält, so behält Olivia Hager das Recht, die entstandenen Arbeiten für eigene Zwecke zu verwenden, primär auf der eigenen Webseite, in Portfolios, an Kunstausstellungen etc.

  3. Ein im Voraus vereinbarter Ausschluss des Nutzungsrechts für die Urheberin wird je nach Auftrag in der Regel mit 25 % – 50 % auf das Gesamtvolumen berechnet.

 

VII. Transport und Aufbewahrung der Arbeit

  1. Die Kundin ist angehalten, das Werk auf einem geeigneten Medium zu sichern und trägt die alleinige Verantwortung für dessen Archivierung inklusive Back-up.

  2. Die Daten werden von Olivia Hager ebenfalls aufbewahrt. Sie bewirtschaftet ein Back-up und sichert in der Regel zwei Kopien des Werks. Sie ist aber nicht für die Langzeitarchivierung des Werks verantwortlich.

  3. Olivia Hager ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, die von ihr aufbewahrte Arbeit nach Ablauf von fünf Jahren nach der Auftragserfüllung zu vernichten.

  4. Vor der Vernichtung ist sie berechtigt, die Auftraggeberin zu benachrichtigen und ihr die gesamten Daten zum Kauf anzubieten.

 

VII. Referenzen

  1. Olivia Hager hat jederzeit das Recht, insbesondere in Veröffentlichungen (Internet, Drucksachen), bei Ausstellungen und bei Gesprächen mit potenzieller Kundschaft auf die Zusammenarbeit mit der Kundin und auf die für ihn geschaffenen Arbeiten und Werke hinzuweisen.

 

VIII. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

  1. Anwendbares Recht ist das Schweizer Recht.

  2. Ausschliesslicher Gerichtsstand und Erfüllungsort bildet der Geschäftssitz von Olivia Hager.

  3. Allgemeine Geschäftsbedingungen für Olivia Hager. Gültig ab 1. August 2019

  4. Bei Angebotsannahme bzw. Auftragserteilung nimmt die Kundin diese Bedingungen an.

  5. Jegliche Änderungen dieser AGB müssen schriftlich vereinbart werden.

© 2016 SBF Schweizer Berufsfotografen und Fotodesigner, diverse Anpassungen durch Olivia Hager.

 

Marketing. Kommunikation. Design.

Aus einer Hand: für einen gelungenen Auftritt.