Warum Zeit mit sich selbst so wichtig ist

Aktualisiert: 11. Juni 2019

Es gibt Tage, an welchen ich Gesellschaft, laute Musik und farbenfrohe, rauschende Fest liebe. Ich tanke und erfülle mich mit Sozialkontakten, Umarmungen, lautem Gelächter und Fröhlichkeit. Und ich liebe es!


Genauso brauche ich aber auch die anderen Tage, an welchen ich Zeit mit mir selbst verbringe.


Nicht gerne alleine, woran liegt das?

Der Meilenstein ist zu erkennen, dass wir niemals alleine sind. Wir sind mit und bei uns selbst. Dass es wichtig ist, diese einzigartige Beziehung zu pflegen wird den meisten erst nach vielen Lebensjahren bewusst, auch mir. Vor allem als Teenager sind viele der Ansicht, dass es uns in einem Raum mit möglichst vielen Freunden/innen am besten geht, und wir nur mit Partner oder Partnerin richtig glücklich sein können.


Nicht alle Menschen können sich von Grund auf alleine beschäftigen. Man erkennt die Verschiedenheit bereits an Kindern. Viele von uns sind angewiesen auf die Bestätigung ihrer Eltern und Mitmenschen. Unsere Welt ist geprägt von Zustimmung, Beifall oder Likes. Wir müssen lernen, Zeit mit uns selbst zu verbringen. In uns zu hören und zu spüren, was uns wichtig ist. Erst wenn wir im reinen mit uns selbst leben, treffen wir Entscheidungen, welche uns nicht verunsichern.


Wie ich mit mir selbst ausgehe

1. Plane ein Date mit dir. Beispielsweise ein Besuch in einem Park, im Museum oder am See

2. Fixiere es in deiner Agenda

3. Zieh es durch


Dein Tag mit dir. Lass die Umwelt auf dich wirken. Es ist faszinierend, es werden ganz neue Eindrücke zum Vorschein kommen. Es werden dir Menschen auffallen, welche du in anderer Gesellschaft nicht wahrgenommen hättest oder du entdeckst Ornamente an Häusern, an welchen du schon zig mal vorbeigegangen bist, welche du noch nie gesehen hast. Gärten, blühende Rosen, Enten in einem Teich und so weiter und so weiter. Wenn du dir Zeit nimmst und dich auf das Experiment einlässt, kannst du die eigene Stadt neu entdecken. Die Kunst liegt darin, dass du dir deine Zeit nimmst und die Umgebung auf dich wirken lässt. Keine Ablenkung, keine Gespräche mit der Freundin, kein Gehetze. Es ist ein Experiment mit dir selbst.


Verwöhn dich, geh schön essen, lass es dir gut gehen. Denn es ist Zeit, dir selbst danke zu sagen; für alles was du leistest. Vielleicht scheint die Sonne und Vögel zwitschern, so erfreu dich darüber. Oder es regnet und du sitzt irgendwo im trockenen am Cheminée, geniesst die Aussicht in die mystische Stimmung während dich eine Tasse heisse Schokolade wärmt. Träum in den Tag. Lass die Gedanken schweifen. Es kann hilfreich sein, die Vorstellungen zu notieren. Momente festzuhalten. Nicht im Smartphone, sondern in einem schönen Buch. Ich empfehle hier grundsätzlich, das Handy auf Flugmodus zu setzen, lass dich nicht aus deiner Welt zurückholen und schliess deinen Alltag aus. Denn so würdest du es auch bei deinem Traum-Date machen.


Wie geht es weiter

Vergleich es mit einer Beziehung. Eine Freundschaft mit dir selbst. Triff dich regelmässig. Lerne dich selbst neu kennen. Verabrede dich auf verschiede Ausflüge. Wie wäre ein Wochenende in den Bergen, oder mit dem Zug in den Süden. Zeit mit dir. Erkunde die Welt, ganz bewusst. Du wirst neue Interessen kennenlernen, vielleicht eine Sprache, eine Sportart oder du magst es auf einer Bank zu sitzen, ein Buch zu lesen und Menschen zu beobachten, ein Konzert, ein Instrument. Es spielt keine Rolle was es ist, wichtig ist, dass du dich als wertvollste Persönlichkeit in deinem Leben betrachtest und auf dich hörst. Du wirst zu dir selbst finden und neue Gedanken und Träume zulassen können, über den Horizont blicken und für deine Liebsten einen ausgeglichenen liebenden Menschen sein.

#selbstliebe #auszeit #familie #businessmom #olivthecool

14 Ansichten

Copyright © 2019 -2021 by olivia hager. all rights reserved. contact: olivia.hager@gmail.com

zum Datenschutz & Impressum